Samstag, 22. Juni 2013

Guten Appetit!

Jetzt sind´s nur noch ein paar kleine Schrittchen, um endlich das Heilige Brot zu genießen!

Zuerst teilst du den Teig in 4 Portionen auf und  verwendest einen Teil davon für dich weiter.
Die anderen drei Teile soll man laut Anleitung in ein Weckglas ohne Deckel geben und, mit einem Tuch bedeckt, weiter verschenken. Der Teig gärt ja, also nicht fest verschließen! Ich hab meine Teile eingefroren, soll auch gehen.



Und weiter, du brauchst:



 In Worten:
  • 250 g Mehl
  • 250 ml geschmacksneutrales Öl
  • 1 El gehackte Nüsse
  • 3 handvoll Rosinen ( ich hatte nur Sultaninen)
  • 3 Eier
  • 1/2 Tafel Kochschokolade, grob gehackt
  • 1/2 Teel. Zimt
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1/2 Päckchen Natron
  • 1    Päckchen Vanillezucker



Rein in die Schüssel zu deinem Teiganteil und 
gut mit einem Kochlöffel umgerührt.




Vorher solltest du dir noch eine Kranz- oder Gughupfform einfetten und bröseln, 
damit der Teig flott weiter verarbeitet werden kann. 
Ich nehm immer lieber Semmelbrösel als Mehl, da mir bei Mehl 
früher der Teig doch oft in der Form kleben blieb.




So und nun, ab mit dem Teig in die Form und bei 180°C Ober- und Unterhitze 
40 - 50 Minuten backen.
Ich stellte ihn nicht ganz in die Mittelschiene, 
sondern 1 Schiene drunter, damit er oben nicht zu braun wird.




TADAAAAAAA!





Na, sieht der nicht lecker aus?
Ging einwandfrei ohne Verluste aus der Form!



Zum Abschluss noch ein bisschen Puderzucker drüber, aufschneiden, Sahne schlagen und 
geniiiießen!

Guten Appetit!






Uns hat er geschmeckt und man kann die Verbesserungszutaten ja auch 
austauschen und  verändern, wie man will.

Hier für euch nochmal das ganze Rezept!



Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Nachbacken!
Euer Suserl

Kommentare:

  1. Sehr interessant liebe Suserl. Mal schauen, vielleicht fang ich Montag damit an.
    Dass das so geht ohne Umrühren und so lange stehen lassen. Ist mir ganz neu, aber macht neugierig.
    Und den drei Beschenkten gibt man dann auch das Rezept mit und die machen ihr Brot dann selbst fertig oder wie geht das dann?

    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ach so, ich lese gerade, dass man einen Grundsatz dazu braucht, den hab ich ja nicht, dann kann ich es leider gar nicht machen. Hui, das wärs ja gewesen^^.

    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Suserl,
    mir als Muslima musst du mir das jetzt aber ausfühlicher erklären! :) Was hat es denn mit dem Vatikanbrot auf sich?? Wen muss man beschenken, wieso ?? Das oberste Foto, gehört es zu dem Kuchen? Der Kuchen sieht lecker aus, aber meine Mädels essen leider keine Rosinen mehr :(
    LG, Belkis

    AntwortenLöschen

Schön, dass du her gefunden hast! Ich freu mich auch riesig, wenn du mir ein paar Worte da lässt!