Samstag, 8. Februar 2014

Bunte Wanddeko

Ganz schnell gemacht ist diese Deko mit Wachsmalkreiden.




Ich hab sie mit meinen Zweitklässlern angefertigt.
Aber ich könnte mir vorstellen, dass sowas auch zuhause an einer 
großen, weißen Wand oder im Flur super aussieht.



Einfach auf  weißes Tonpapier einen dicken Punkt malen, 
dann immer weiter konzentrische Kreise drumherum. 
Drei bis vier Farben reichen völlig aus.




Um in das Ganze dann noch etwas Spannung zu bringen, 
kann man die Farbgrenzen schwarz umranden. 
Wichtig dabei ist, dass die Malerei nicht unbedingt exakt ausgeführt werde muss. 
Gerade das Ungenaue, etwas Krakelige macht 
hier den Reiz aus, finde ich.




Anschließend wurden die Kreise ausgeschnitten und auf farbiges Tonpapier geklebt.
Sicherlich könnte man auch Acrylfarben oder normale Wanddispersionsfarbe 
verwenden, statt Wachsmalkreiden . 




Lasst euch nicht davon abbringen, etwas zu experimentieren. 
Das macht großen Spaß!

****************************************************

Inspiration war übrigens 
mit seinem Werk 




Einen wunderschönen Sonntag wünscht euch 
euer Suserl!

Kommentare:

  1. Die machen richtig gute Laune!
    Im Moment mag ich ganz viel Farbe. Vielleicht mache ich so was ähnliches auch mal.
    Danke dir für die Idee, einfach ist oft am besten.

    LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für dein Lob! Ja, mir ist zur Zeit auch sehr nach ganz viel Buntem! Ich sehne den Frühling regelrecht herbei. Bunte Deko hilft ein wenig beim Warten...

      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen

Schön, dass du her gefunden hast! Ich freu mich auch riesig, wenn du mir ein paar Worte da lässt!