Sonntag, 11. August 2013

Ein Projekt, ein Projekt...

Man hört immer wieder von Leuten die sogenannte "Projekte" haben und so dachte ich, ich will auch ein Projekt (mal abgesehen von meiner Grannydecke, die aber bei Hitze nicht gehäkelt werden mag und deshalb ruht). 

Bisher kam mir aber noch kein dauerhaftes Projekt unter. 
Am 18. Juni bekam ich den Ableger eines Geißblattes geschenkt und 
den hab ich am Donnerstag endlich in die Erde gebracht.
Somit war Mein Projekt geboren:


"Das Geißblatt - Projekt. 
Wohlgeruch, wann kommst du?"

Hier die ersten Bilder.

 
So kam es an und ich wusste anfangs nicht mal, was es war.
Na? Kannst du es erkennen? 


  Frisch getopft, leider brach ich gleich mal einen langen Trieb ab.
Leider weiß ich immer noch nicht genau, welche Sorte Geißblatt es ist.
Allerdings vermute ich, es ist kein Immergrünes Geißblatt.


 Hier 2 Wochen später, man erkennt schon den Neuaustrieb.


 Nochmal 2 Wochen später fängt es schon an sich zu winden
 und braucht ein Klettergerüst.

************************************

Am 8. August ist es so groß, dass es unbedingt eingepflanzt werden muss.


Nur hab ich bisher immer noch überlegt, wohin.
Ist ja auch abhängig von der Sorte, denn die einen Geißblätter brauchen 
Halbschatten bis Sonne und die anderen lieber Halbschatten bis Schatten.
Ich vermute/ hoffe jetzt einfach mal, dass meines zur ersteren Art gehört,
denn mit Halbschatten und Schatten kann ich nur wenig bis gar nicht dienen.

Man wird sehen...

*************************************

Ich habe nun beschlossen, es an den hinteren Pergolapfosten zu setzen.
Der Fuß wenigstens wird so beschattet.
*Räusper* dann hatte ich die "grandiose" Idee
- natürlich auch meinem Mann zuliebe, 
der dann weniger Rasen zu mähen hat (hihi) -
dass ich hier ein kleines Beet gestalten könnte.












 Knapp 40 cm in die Tiefe bin ich gekommen. Ob das reicht? 
Mehr ging einfach nicht, schaut selbst, nix als Lehm und der fast steinhart, wie man an den Brocken erkennen kann.



Das Erdreich hab ich dann noch mit Sand und guter Pflanzerde gemischt,
bevor ich aufgefüllt habe.












Überraschend, wie gut der
Topf schon durchwurzelt war!







************************************


Hier nun das Endergebnis von allen Seiten:

  Noch gibt die Pfefferminze im Topf ein wenig Fußschatten.


Rechts und links des Pfostens stehen 2 Sommerfliederbabies.
Der große Oleander ist verschenkt und wird bald abgeholt, 
stattdessen wird hier ein  Physocarpus opulifolius 'Diabolo'
vielleicht besser bekannt als Blasenspiere,  einziehen, 
der Sichtschutz geben soll  und gleichzeitig 
den nackten Stamm der Klettertrompete bedeckt.

Ich liebe diesen Strauch so sehr!
Er ist so pflegeleicht, 


 






blüht im Mai, Juni 
wunderschön weiß-rosa,




 und hat jetzt ansprechende dunkelrote Früchte an herrlichen,
 überhängenden Ästen, sofern man sie nicht im Frühjahr geschnitten hat. 



Ich hab schon vier Stück im Garten und einen Sämling.
Stecklinge lassen sich auch sehr leicht bewurzeln.


So soll das Beet nach der Fertigstellung aussehen.

So, und nun warten wirs mal ab. 
Das Geißblatt soll ja ein wahrer Kletterkünstler sein 
und alles in rasantem Tempo erobern. 

Hat jemand von euch so eine Pflanze? 
Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
Wäre schön, ein wenig mehr drüber zu erfahren, 
das Internet gibt da irgendwie nicht so sehr viel her.

Allen noch einen gemütlichen Sonntag,
euer Suserl

Kommentare:

  1. Liebe Susi,
    dann drücke ich mal die Daumen für "Dein Projekt", aber es sieht ja ganz gut aus bisher. Ich musste mal wieder googeln um zu wissen, wie Geißblatt aussieht ;). Ich muss nochmal bei meinen Eltern im Garten schauen, ich glaube dort so "etwas" gesehen zu haben. Habe schon alle Bilder durchforstet, da ich der Meinung war, es bereits fotografiert zu haben, leider nichts gefunden. Bei ihm rankt es einen Maschendrahtzaun zu.
    LG Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für die seelische Unterstützung!
      Und denk dir nix, ich kannte das Geißblatt eigentlich auch nicht.
      Hatte nur mal irgendwann davon gelesen, aber nicht wirklich realisiert, was das istund wieder vergessen.
      Oh ja, bitte sei so lieb und schau mal nach Fotos oder mach eines von dem Geißblatt deiner Eltern! Bin gespannt!

      Liebe Grüße
      Susi

      PS: Wie gehts mit dem Haus voran?

      Löschen
  2. Ich habe zwar kein Geißblatt, hier gibt es das aber häufig in anderen Gärten oder wild. Ich mag es sehr gerne. Dafür habe ich den Diabolo und den mag ich auch. Er ist ein toller Kontrast. Bei mir steht er etwas eng, daher muss er öfter geschnitten werden. Davor steht eine Hosta, davor Frauenmantel. Dieses Jahr sah das ganz toll aus, wie ein Halbkreis davor. Nächstes Mal fotografiere ich die Pracht. Dir noch viel Freude mit Deinem neuen Beet und dem Geißblatt.

    AntwortenLöschen

Schön, dass du her gefunden hast! Ich freu mich auch riesig, wenn du mir ein paar Worte da lässt!