Samstag, 25. August 2012

Blütenfärbung

Vor 2 Tagen bin ich bei meiner Wanderung durch verschiedene Blogs 
auf das von  lavendelblau gestoßen. 
Wieder einmal ein Blog, das sich mit einem Thema beschäftigt, 
das ich unbedingt mal ausprobieren möchte, 
dem Färben von Wolle. 

Das Tuch, (bzw. die Wolle dafür) das dort vorgestellt wird, 
ist mit Tagetes und Dahlienblüten gefärbt und, 
wie ich finde, wurde das ein ganz herrlicher leuchtender Farbton! 

Da es mir an Dahlien mangelt, hab ich einfach nur mal 
ein paar Tagetes und weitere gelbe Blüten geschnitten und ausprobiert, 
ob das bei mir funktioniert.

Farbträger sollte ein Restknäuel sein, 
das mal vom Sockenstricken übrig geblieben war und 
farblich graubeigebraun war - einfach fade! 
Ich hätte mir nur eine Farbauffrischung gewünscht, 
in die gelbliche oder grünliche Richtung.

Leider hab ich vergessen, das Knäuel vorher zu fotografieren, 
aber ich kann euch ja dann auch die Socken zeigen, 
die sind nur schon etwas älter, so 6 Jahre (?)...

Die Wolle hab ich nun in etwas Essig ausgewaschen und ausgedrückt. 
Dann die Tagetes mit kochendem Wasser überbrüht. 
Ein paar Mädchenaugen, Ringelblumen  und Lantanablüten 
hab ich auch noch dazu getan, vielleicht bringts ja was... und dann die Wolle dazu.

2 Tage lag sie jetzt im Farbbad, heute hab ich sie ausgewaschen.
Die Farbe hält noch! 
Es wurde in etwa so, wie ich mir das vorgestellt habe, 
ob die Farbe nun dauerhaft hält, weiß ich nicht.

Sobald die Wolle trocken ist, werde ich euch Vorher-Nachher-Fotos zeigen.



Essbare Pflanze,
von der Wurzel bis zur Blüte!!!


Wusstet ihr übrigens, das man Taglilien essen kann?
Ich auch nicht, aber letzte Woche in
"Grünzeug" kam ein interessanter Beitrag,

den ihr hier ansehen könnt:

 
Daraufhin hab ich natürlich gleich gekostet. 
Lecker, sag ich euch, einfach so vom Stängel pflücken und genießen!


Gute Nacht,
euer Suserl

Kommentare:

  1. Liebe Susi!

    Vielen Dank für die Info mit der Taglilie! Das habe ich noch nicht gewußt und ich habe doch auch eine im Garten! freu

    Viele liebe Grüße aus dem Rheinland!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Suserl!
    Einen tollen link stellst du uns da vor, ich hab mich gleich eingetragen. Wolle färben interessiert mich auch sehr und ich denke, ich werd es auch bald mal versuchen!
    Das man Taglilien essen kann, wusste ich auch noch nicht. Jetzt rennen alle in den Garten und essen ihre Blumen auf *gg*

    LG und einen schönen Sonntag!

    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,

      das ist eine lustige Vorstellung, vor allem wenn man bedenkt, das manche Nachbarn das wohl gar nicht verstehen können, dass man seine eigenen Blumen verspeist ;-) *Lach*
      Und, hast du schon gekostet?

      Löschen

Schön, dass du her gefunden hast! Ich freu mich auch riesig, wenn du mir ein paar Worte da lässt!