Samstag, 4. August 2012

Schmetterling und Blattwespe

Jetzt gehts wieder mal um die lieben Tierchen in meinem Garten... naja, das eine mehr, das andere weniger geliebt.
Fangen wir mal mit den erfreulichen Nachrichten an; heute Nachmittag fand ich an einem einzelnen Dillstängel eine lustige, gestreifte Raupe. Allerdings traute ich dem Frieden nicht recht, denn manchmal sind auch die Schönen gefährlich! Also hab ich erst mal gegoogelt, wie immer.
Und - ich freu mich riiiesig drüber- diese bunte Raupe will einmal ein Schwalbenschwanz werden! Wie herrlich! Jedes Jahr sehe ich ein oder zwei dieser wunderschönen Schmetterlinge, meistens irgendwann im Mai.
Inzwischen weiß ich, dass es 2 Generationen von Raupen gibt, eine im Frühjahr und eine jetzt, die allerdings als Puppe überwintert. Wer mehr Fotos sehen will von Raupe, Puppe und Schmetterling der darf sich zu NABU begeben oder auch hierher zu Schmetterling-Raupe. de, eine Website, die Herr Schön betreibt, derSchmetterlinge, Raupen usw. bestimmt und auf ihren Schutz achtet!

DAS hier ist nun meine Raupe:

Ist die nicht einfach nur wunderschön?



















        So, nun zu weniger erfreulichen Tieren,
die meinen Rosen DAS antun:




Hängende Neuaustriebe und Löcher genau darunter.
Bei einigen Rosen fand ich das schon.
Der Übeltäter heißt Triebbohrer und ist die Larve einer Blattwespe.
So wies aussieht muss ich morgen mal gründlich auf die Suche gehen
und alle befallenen Teile abschneiden. *Seufz*
Infos zu den Viechern gibts hier, falls noch jemand betroffen ist.
Ich möchte jedenfals versuchen, das Problem
ohne chemische Keule in den Griff zu kriegen.

Kommentare:

  1. Hallo Suserl!

    Die Raupe sieht wirklich wunderschön aus, tolle knallige Farben! :)
    Bei meinen Rosen ist mir das zum Glück noch nicht aufgefallen, aber ich werd morgen mal gründlich schauen. Im Moment blühen sie schon zum zweiten Mal dieses Jahr.
    Ich hoffe du bekommst das in den Griff, ich mag auch keine Chemie anwenden!

    LG, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal sehen, Stiny
      heute hab ich schon wieder was Neues entdeckt, auch wieder winzige Raupen auf einer Rose. Muss erst noch googeln, dann gibts den Post.

      LG und einen schönen Sonntag noch :-)
      Susi

      Löschen
  2. Wunderschöne Raupe :-)

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir :-)

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Die Raupe ist echt wunderschön :) Es gibt doch noch hübsche Krabbelviecher :P

    Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sine,
      schön, dass du vorbei schaust!
      Ja, es gibt sogar sehr schön Krabbelviecher :-) , aber dafür auch richtig eklige...

      LG Susi

      Löschen
  4. Solche Raupen habe ich ganz viel, bei uns im Garten, an den Karottenkraut!
    Ich liebe sie auch!

    LG Thuja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Thuja,
      ja genau, an Karottenkraut, Fenchel und Dill halten sie sich besonders gerne auf, hab ich gelesen.
      War schon öfter bei dir im Blog, ich weiß, du liebst deinen Garten auch so sehr wie ich! Muss dich mal wieder besuchen! :-)

      LG Susi

      Löschen
  5. Hallo
    Ich hab festgestellt, dass meine rosen die tierischen probleme eigentlich ganz gut meistern, wenn ich sie nur in ruhe lasse und nicht mit gift dazwischen gehe.
    Allenfalls mal mit etwas brennessel oder holounderauszug beshprühen und dann wird das dann schon wieder.
    Die grosse raupe gehört zum schwalbenschwanz- schmetterling. Sie liebt dill und fenchelkraut. Ich überlasse diesem wunderschönen falter halt auch mal einen fenchel und lasse ihn blühend im garten stehen.
    Grüsse pascale

    AntwortenLöschen

Schön, dass du her gefunden hast! Ich freu mich auch riesig, wenn du mir ein paar Worte da lässt!