Dienstag, 2. Oktober 2012

Solarfärbung, die Zweite

Vor einiger Zeit hab ich doch erzählt, dass ich eine ganze Menge wunderbarer Wolle geschenkt bekam.
Und nachdem ich mit meiner uralten Sockenwolle hier das erste mal eine Solarfärbung ausprobierte
 (IHR seid schuld, ihr bösen Blogschreiberinnen), 
wollte ich das natürlich auch mit einer richtig edlen Wolle testen.

Testobjekt waren 7 Knäuel á 20g Angora- und Polyestermischung in der Farbe weiß. 
Sooo weich!!

Zuerst hab ich die Wolle mit der üblichen Alaunlösung behandelt und 
dann die Blüten mit kochendem Wasser überbrüht. 
Verwendet hab ich am Anfang Tagetes und Mädchenauge, 
dann dachte ich, ich versuchs auch mal mit ein paar Blättern 
vom dunkelroten Purpurglöckchen und ein paar 
pinke Wunderblumenblüten gab ich auch noch dazu.

Ergebnis: 
Purpurglöckchenblätter färben gar nicht, obwohl man meinen müsste, 
sie ergäben herrlich rot. 
Nix da! 

Aber die Wunderblume scheint doch einen kräftigen Ton abzugeben, 
muss das mal bei nächster Gelegenheit 2013 ausprobieren, 
dieses Jahr ist es schon zu spät...
hab 2 Blüten zugegeben und an diesen Stellen entstanden 
dunklere Schattierungen. 
Tagetes und Mädchenauge gaben das übliche gelb, 
wenn auch nicht so stark.


Nach 3 Tagen, fing das Ganze an zu gären, warum auch immer, 
jedenfalls nahm ich alles aus dem Glas und setzte neu auf, 
aber diesmal nur mit Tagetes und Mädchenauge, 
wobei das Mädchenauge sofort ein kräftiges dunkles Gelb abgab. 

Nach wiederum 3 Tagen wusch ich alles aus, was übrigens nicht so schlimm war, 
wie bei manchen Bloggerinnen beschrieben, 
denn ich hab die Blüten in Teebeutelsäckchen verpackt. 
So kam nichts Unerwünschtes an die Wolle.

Und hier ist nun das Endergebnis meiner allerersten richtigen Färbung:



 Was genau allerdings draus werden soll, weiß ich noch nicht, 
aber die Farbe gefällt mir ausnehmend gut. 
Habt ihr einen Vorschlag, was man aus 140g Angorawolle schaffen kann, außer einem Schal?
Ich dachte da evtl. an ein paar schöne Stulpen mit Ajourmuster.

 Ein paar Gartenfotos gibts auch noch als Zugabe...


Streifenwanze






Liebe Grüße und süße Träume,
euer Suserl


Kommentare:

  1. Die Wolle hat eine schöne zarte Farbe. Mir fällt auch nur ein Tuch ein.
    Die Gartenfotos sind ja der Knaller. Toll die Biene erwischt. Die Wanze hat krasse Farben. ICH würde die so nicht tragen;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Suserl,
    du machst ja spannende Sachen! (Gut, dass ich kaum stricke, sonst käme ich jetzt zu gar nichts mehr.) Die Farbe ist ganz besonders - womit würdest du sie kombinieren? Ich bin schon gespannt, was für ein Projekt das geben wird...
    Deine Fotos sind wie immer wunderschön, besonders die Insekten. Die Wanzen sind wirklich punkig.

    Bewundernde Grüße, Petra

    AntwortenLöschen

Schön, dass du her gefunden hast! Ich freu mich auch riesig, wenn du mir ein paar Worte da lässt!