Sonntag, 7. Dezember 2014

Glitzernde Weihnachtskarten


Auch bei uns in der Schule hat die Vorweihnachtszeit begonnen und 
jedes Jahr wird auf einem Adventsbasar verkauft,
was die Kinder so basteln.
Wir beschlossen heuer Weihnachtskarten herzustellen.




Hier die Anleitung:

Was du brauchst: 

                        -  farbiges Tonpapier DinA4 für die Karte selbst, gefaltet zu DinA5
                        -  etwas festeres Papier in weiß oder cremefarben, gut eignet sich festes
                           Aquarellpapier für den Hintergrund, etwas kleiner als DinA5
                        - Batikpapier, z.B. DAS hier in A4
                        - Wasser, einen Schulmalkasten und einen dicken Pinsel


So gehts:


Befeuchte das Aquarellpapier gut mit klarem Wasser, es darf ruhig richtig nass sein.
Male oder tupfe mit sehr nasser Malkastenfarbe dicke Striche oder Kleckse darauf.
Die Farbe sollte ineinander verlaufen können.






Keine Angst vor Farbkombinationen, nach dem Trocknen 
siehts eigentlich immer gut aus!
Ein Tipp, sei kreativ! Man kann auch spritzen wie hier




oder nach dem nassen Malen mit geknülltem Krepppapier oder 
Backpapier drüber tupfen, wie unten.

Sei experimentierfreudig! 



Den Hintergrund für deine Karte lässt du nun gut trocknen. 
Danach wellt er sich etwas, aber du kannst es von der Rückseite her bügeln, 
dann wird er wieder glatter.
Ich hatte die Einstellung für Baumwolle beim Bügeleisen, 
man darf nur nicht zu lange drauf stehen bleiben.


Nun gehts weiter! 

Leg das Batikpapier auf eine Unterlage, ich habs einfach 
auf ein weißes Blatt Papier gelegt.

Nun malst du wieder ziemlich nass Punkte, Striche usw. 
je nach Lust und Laune darauf. 
Wieder trocknen lassen.

Um mehr Stabilität  zum Ausschneiden zu bekommen,
 habe ich das Batikpapier anschließend auf Vlieseline gebügelt. 
Wie fest ihr das wollt, ist euch überlassen. 
Vielleicht habt ihr noch Reste vom Nähen... 

Gut... dann schneidet man Dreiecke in beliebiger Größe aus dem Batikpapier.



 Ordne sie auf der Karte an und klebe sie fest. 
Ich hab Sprühkleber verwendet, aber jeder andere Kleber, 
der nicht durch das feine Vlies schlägt, eignet sich ebenfalls.

Ein bisschen sollte man auf die Farbzusammenstellungen achten, 
damit das Ganze nicht zu kunterbunt wird. 





Zum Abschluss werden die Bäume noch mit Konturenfarbe umrandet und
innen mit Strichen oder Punkten verziert. Auch Schneeflocken kann man aufmalen,
der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Nur VORSICHT!!! 

Zum Umranden eignet sich nur Konturenfarbe
wie sie zum Seidenmalen gebraucht wird oder
 eine ähnlich dicke Konsistenz hat wie diese.

Lackstifte, Goldstifte und Ähnliches verlaufen in dem Batikpapier
und dann siehts gar nicht mehr schön aus. 
Testet es zuerst! 

 Solange die Konturenfarbe noch feucht ist, sollte man auch 
den Glitzer aufstreuen, damit dieser haftet.  
Der ist aber kein Muss.




Die Karten auf den Bildern wurden von 11-jährigen Jungs gestaltet, 5. Klasse.
Ganz gut , oder? 





Viel Spaß beim selber Ausprobieren! 

Habt einen schönen Sonntagabend! 



Kommentare:

  1. Sind die toll geworden!
    Wünsche Dir noch einen schönen 2.Advent,
    herzlichst,Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Allesamt wirklich ganz toll geworden! Da könnt man sich ja gar nicht entscheiden, welche die schönste Karte ist!
    LG und auch dir einen schönen gemütlichen 2. Advent!
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Die Karten sind wirklich ganz toll geworden! Und es ist wie du sagst, viele schöne Möglichkeiten zum Exerimentieren und der Phantasie freien Lauf zu lassen.
    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Die Jungs haben hübsche Weihnachtskarten gewerkelt und bestimmt viel Freude an ihrer Arbeit gehabt.
    Ich hoffe, die Klassenkasse hat ordentlich geklingelt.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja wunderschöne Weihnachtskarten und die sind bestimmt gut an gekommen!
    Schöne neue Adventwoche wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. wahnsinnig hübsch. Danke für die vielen Tipps.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  7. oh Susi - ich bin ganz begeistert. Die Idee - und die Karten - sind ganz wundervoll!
    Großes Lob an die Künstler !!!!

    Ich werde mir die Idee gerne merken und ausprobieren.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  8. Wow, die sind sehr schön geworden!!!
    Das Gelatinedrucken kann man sicher super mit Schülern machen. Wenn jeder seine eigene kleine Druckplatte hat (Gelatine ist ja auch nicht so kostspielig), eine kleine Rolle für den Farbauftrag und Acrylfarbe, kann`s schon losgehen.
    Viel Spass dabei :)
    Grüsse von Annette

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön sind die geworden, eine tolle Idee!
    Liebe Grüße, Roswitha

    AntwortenLöschen
  10. Liebe "Kollegin" :-)

    Wunderschöne Karten sind da entstanden!!! Finde die Idee ganz toll!!! Bin selbst auch immer wieder begeistert, wie kreativ Kinder sind und welch herrliche Arbeiten sie "zaubern" können!!!!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Schön, dass du her gefunden hast! Ich freu mich auch riesig, wenn du mir ein paar Worte da lässt!