Samstag, 1. Dezember 2012

Papiergestaltung mit Kaltbatik

Batik kennt ja ziemlich jeder denk ich mal. 
Stoff oder Papier mit heißem, flüssigen Wachs reservieren, 
dann färben und an schließend das Wachs durch Herausbügeln entfernen. 

Dadurch können sehr reizvolle Muster entstehen, 
die sogar die letzten Jahre ziemlich modern waren.

Hier mal ein Beispiel, damit auch weiß, wovon ich rede, wer das nicht kennt.
Die Schürze unten wurde in der Technik "Plangi" gefärbt, also Abbindetechnik.


Mit Batik kann aber auch Papier sehr schön gestaltet werden.
Mit ein bisschen Phantasie bekommt man die schönsten Muster hin.

***

In der Schule verbrachten wir in der dritten Klasse die letzten 4 Stunden 
mit Kaltbatik auf Papier.
Das ist sogar noch weniger aufwändig als Heißbatik.

Dafür braucht man nur wasserfeste(!!) Wachsmalkreiden 
und Holzbeize in bunten Farben, ich verwende die von CLOU.

Wer mit Textilien arbeiten möchte, muss sich natürlich Textilfarbe besorgen, 
dafür ist Holzbeize nicht geeignet!

Die Holzbeize rührt man ähnlich wie Ostereierfarben in heißem Wasser an 
und kann sie dann nach dem Abkühlen verwenden.
Aber vorsicht, Holzbeizen sind giftig und färben extrem stark! 
Deshalb Gummihandschuhe anziehen!

Vielleicht kann man auch andere flüssige Farben verwende, ich habs noch nicht probiert, 
aber Malkastenfarbe würde ich nicht verwenden, die eignet sich vermutlich nicht.

***
So geht man vor:

Zuerst das Papier mit Wachsmalkreiden bemalen.
Das kann deckend sein oder auch nur leicht, 
sodass die Wachsmalkreide noch offene Stellen durch scheinen lässst.
Das Muster kann ganz individuell gestaltet sein, 
da lasst ihr eurer Phantasie freien Lauf und
probiert einfach ein bisschen herum.

Wir verwendeten 3 Farben, die wir dicht nebeneinander malten.
Dann wurde die Beize in einer 4. Farbe aufgemalt,
die aber einen Kontrast bilden sollte.

Und hier jetzt die Ergebnisse:

Die Regenmacher hier hab ich vor 10 Jahren
das erste mal mit meinen Kindern gemacht.

Hier durften die Schüler völlig frei Muster gestalten.

Und das sind die von vergangener Woche,
hier war das Thema auf das Schlangenmuster beschränkt.

***
In diesem Sinne sag ich gute Nacht 
und wünsch euch einen gemütlichen Sonntag!

Euer Suserl

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du her gefunden hast! Ich freu mich auch riesig, wenn du mir ein paar Worte da lässt!